Monatsbetrachtung Mai 2021
Mohn

Monatsbetrachtung Mai 2021

Liebe Imker-, Honig- und Bienenfreunde,

Das kühle Wetter macht auch den Honigbienen zu schaffen.

Gerne würden sie mehr ausfliegen, um Pollen und vor allem Nektar zu sammeln. Aber jetzt müssen sie von ihren Reserven leben, die sie in den letzten Tagen und Wochen eingetragen haben, damit das Brutnest aufrecht erhalten bleibt. Viele neue Arbeiterinnen schlüpfen nun undbenötigen ebenfalls zuckerhaltige Nahrung. Zieht sich die Kälteperiode zu lang hin, muss der Imker sogar zufüttern.

Das Wetter begünstigt auch den Schwarmtrieb, da die Sammelbienen nicht ausfliegen können und es enger im Volk wird. Der Imker muss nun auf der Hut sein, um ein Abschwärmen der Völker zu verhindern. Geht trotzdem ein «Schwarm ab», fliegt die alte Königin mit ungefähr der Hälfte der Bienen aus und sucht sich eine neue Behausung. Im alten Volk entwickelt sich eine neue Königin. Von diesem Volk kann kein Honig mehr geerntet werden. Der Schwarm, wenn er nicht gefangen wird, hat in der Natur keine Überlebenschance. Das Abschwärmen versucht der Imker daher zu verhindern, indem er z.B. Jungvölker heranzieht und somit Arbeiterinnen aus dem Volk entnimmt. Dabei wird der Strom von heranwachsenden Arbeiterinnen abgebremst. In den Jungvölkern entwickelt sich separat vom alten Volk eine neue Königin.

Auch die Wildbienen müssen auf besseres Wetter warten. Unter Wildbienen fasst man alle Bienen zusammen, die nicht zu den Honigbienen gehören. In Mitteleuropa gibt es 740 Wildbienenarten, zu denen auch die Hummeln zählen. Während die Hummeln noch eine soziale Lebensweise haben, besitzen die meisten Wildbienen eine soliäre Lebensweise (Solitärbienen). Nur ein einzelnes Weibchen holt die Nahrung für ihre Nachkommen in Form von Pollen und Nektar. Wildbienen zeichnen sich durch eine enorme Vielfalt in Gestalt, Aussehen und Lebensweise aus. Dabei hat jede einzelne Bienenarten im Bezug auf Lebensraum, Nestbau und Pollenquellen charakteristische Eigenheiten ausgebildet.

Wenn Sie Interesse an der Imkerei haben, können Sie gern eine E-Mail an den Imkerverein senden (imkerverein-gw@gmx.de).

Mit imkerlichen Grüßen,
Doreen Buchholz, Vorsitzende
Arno Schülke, stellvertretender Vorsitzender
Christian Warmers, Schriftführer
Christina Bontemps, Kasse